Braucht der Wald Pflanzenschutz?

Wälder, die Sehnsuchtsorte der Industriegesellschaft, sind die am naturnahesten bewirtschafteten terrestrischen Ökosysteme in Mitteleuropa - aber keine unberührte Natur. Der Wald, den wir kennen, ist ein Kunstprodukt der Forstwirtschaft, das mit Hilfe der Natur den Erfordernissen der Gesellschaft entsprechend gestaltet wurde. Diese ökologischen, ökonomischen und sozialen Erfordernisse sind im Begriff der Nachhaltigkeit vereint. Ist Pflanzenschutz im Wald nachhaltig?
Dr. Ralf Petercord spricht über romantisierende Vorstellungen vom Wald, explorative Waldnutzung in der Vergangenheit und einen integrierten Pflanzenschutz, der biologischen, pflanzenzüchterischen sowie anbau-
und kulturtechnischen Maßnahmen den Vorrang vor chemischen Pflanzenschutzmaßnahmen gibt.

Termin:

08.04.19, 20.15 Uhr
Gespräch mit:     Dr. Ralf Petercord, Leiter der Abteilung Waldschutz LWF