Armut in Freising

Von Jahr zu Jahr steigen die Lebenshaltungskosten in Freising, die Mieten explodieren. Wer sich dieses teure Pflaster nicht mehr leisten kann, muss fortziehen - oder versuchen, irgendwie in Freising zu überleben. Wie macht sich Armut in Freising bemerkbar? Wen trifft sie? Was wird getan, um die größten Härten zu vermeiden? Beate Drobniak, Vorständin des Diakonischen Werkes Freising berichtet und gibt Einblick in die Arbeit der Diakonie vor Ort.

Termin: 19.05.2020, 20.15 Uhr
Gespräch mit:       Beate Drobniak
Ort: Diakonie Freising, Johannisstr. 6

 

 

 

 

Zusatzinformationen